ligne d’été

Gesagt und versprochen,
und kaum gehalten,
Sommerende,
warst du so schön,
kein Meeresrauschen,
im Untergehen,
vergraben in Zeilen,
verloren 
auf ganzer Linie.
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.