Adieus

Verfallen bin ich deiner Verführung,
viel zu schnell für meine Begriffe.
Ließ mich in deine warmen Arme fallen,
gab mich hin deinem süßen Sommerwein,
genoss dein Streicheln, deine überzeugende Art,
in blendende Worte gekleidet.
Niemand kennt mich so gut wie du.
Immer endete es irgendwie im Rausch.
Mein Herz ist Wachs in deinen Händen.
Du bist für mich da und doch unendlich fern,
so geht das nicht länger mit uns.
Das Problem steckt in dir drin,
ich will dich nicht mehr festhalten.
Mich an dir festkrallen, ich sage
Adieu! Adieu! Alkohol!
In Zukunft ohne mich.